5.2 Strahlrohre 

Handhabung eines CM-Strahlrohres

Der Truppmann kuppelt und hält das CM-Strahlrohr.

Die Entfernung des Mundstückes erfolgt nur auf Befehl des Einheitsführers.

Hebel am Schaltorgan des CM-Strahlrohres nach vorn: Vollstrahl Hebel am Schaltorgan des CM-Strahlrohres nach hinten: Sprühstrahl

Hinweise zur Sicherheit:

 

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.
  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

 

Handhabung eines BM-Strahlrohres

Der Truppführer und der Truppmann kuppeln das BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer an den B-Druckschlauch an.

Die Entfernung des Mundstückes erfolgt nur auf Befehl des Einheitsführers.

Hebel am Schaltorgan des BM-Strahlrohres nach vorn: Vollstrahl Hebel am Schaltorgan des BM-Strahlrohres nach hinten: Sprühstrahl

Hinweise zur Sicherheit:

 

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.

  • Das BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer muss von mindestens zwei Feuerwehrangehörigen gehalten werden. Die B-Leitung stützt sich in der Achse des Stützkrümmers zum Boden ab und leitet so die Rückkraft ab. Zu diesem Zweck sollte der Schlauch hinter dem Stützkrümmer auf ca. 5 Metern gerade verlegt sein.

  • Das BM-Strahlrohr ohne Stützkrümmer muss von mindestens drei Feuerwehrangehörigen gehalten werden.

  • Dies gilt auch, wenn bei Verwendung eines Stützkrümmers keine ausreichende Standsicherheit gegeben ist.

  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

 

Handhabung von Hohlstrahlrohren

Der Truppmann kuppelt das Hohlstrahlrohr an die C-Druckschlauchleitung und stellt vor der Wasserabgabe den erforderlichen Sprühwinkel und die befohlene Durch-flussmenge ein.

Hinweise zur Sicherheit:

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.

  • Der vorgehende Trupp muss mit der Bedienung und den Besonderheiten (Löschwasserverbrauch, Rückstoßgefahr, Wasserdampfbildung, etc.) des Hohlstrahlrohres vertraut sein.

  • Bei Verwendung eines Hohlstrahlrohres mit B-Kupplung soll ein Stützkrümmer verwendet oder ein dritter Feuerwehrangehöriger zur Unterstützung eingesetzt werden.

  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

  • Herstellerangaben beachten.

 

 

5.2 Strahlrohre 

Handhabung eines CM-Strahlrohres

Der Truppmann kuppelt und hält das CM-Strahlrohr.

Die Entfernung des Mundstückes erfolgt nur auf Befehl des Einheitsführers.

Hebel am Schaltorgan des CM-Strahlrohres nach vorn: Vollstrahl Hebel am Schaltorgan des CM-Strahlrohres nach hinten: Sprühstrahl

Hinweise zur Sicherheit:

 

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.
  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

 

Handhabung eines BM-Strahlrohres

Der Truppführer und der Truppmann kuppeln das BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer an den B-Druckschlauch an.

Die Entfernung des Mundstückes erfolgt nur auf Befehl des Einheitsführers.

Hebel am Schaltorgan des BM-Strahlrohres nach vorn: Vollstrahl Hebel am Schaltorgan des BM-Strahlrohres nach hinten: Sprühstrahl

Hinweise zur Sicherheit:

 

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.

  • Das BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer muss von mindestens zwei Feuerwehrangehörigen gehalten werden. Die B-Leitung stützt sich in der Achse des Stützkrümmers zum Boden ab und leitet so die Rückkraft ab. Zu diesem Zweck sollte der Schlauch hinter dem Stützkrümmer auf ca. 5 Metern gerade verlegt sein.

  • Das BM-Strahlrohr ohne Stützkrümmer muss von mindestens drei Feuerwehrangehörigen gehalten werden.

  • Dies gilt auch, wenn bei Verwendung eines Stützkrümmers keine ausreichende Standsicherheit gegeben ist.

  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

 

Handhabung von Hohlstrahlrohren

Der Truppmann kuppelt das Hohlstrahlrohr an die C-Druckschlauchleitung und stellt vor der Wasserabgabe den erforderlichen Sprühwinkel und die befohlene Durch-flussmenge ein.

Hinweise zur Sicherheit:

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.

  • Der vorgehende Trupp muss mit der Bedienung und den Besonderheiten (Löschwasserverbrauch, Rückstoßgefahr, Wasserdampfbildung, etc.) des Hohlstrahlrohres vertraut sein.

  • Bei Verwendung eines Hohlstrahlrohres mit B-Kupplung soll ein Stützkrümmer verwendet oder ein dritter Feuerwehrangehöriger zur Unterstützung eingesetzt werden.

  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

  • Herstellerangaben beachten.

 

 

5.2 Strahlrohre 

Handhabung eines CM-Strahlrohres

Der Truppmann kuppelt und hält das CM-Strahlrohr.

Die Entfernung des Mundstückes erfolgt nur auf Befehl des Einheitsführers.

Hebel am Schaltorgan des CM-Strahlrohres nach vorn: Vollstrahl Hebel am Schaltorgan des CM-Strahlrohres nach hinten: Sprühstrahl

Hinweise zur Sicherheit:

 

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.
  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

 

Handhabung eines BM-Strahlrohres

Der Truppführer und der Truppmann kuppeln das BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer an den B-Druckschlauch an.

Die Entfernung des Mundstückes erfolgt nur auf Befehl des Einheitsführers.

Hebel am Schaltorgan des BM-Strahlrohres nach vorn: Vollstrahl Hebel am Schaltorgan des BM-Strahlrohres nach hinten: Sprühstrahl

Hinweise zur Sicherheit:

 

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.

  • Das BM-Strahlrohr mit Stützkrümmer muss von mindestens zwei Feuerwehrangehörigen gehalten werden. Die B-Leitung stützt sich in der Achse des Stützkrümmers zum Boden ab und leitet so die Rückkraft ab. Zu diesem Zweck sollte der Schlauch hinter dem Stützkrümmer auf ca. 5 Metern gerade verlegt sein.

  • Das BM-Strahlrohr ohne Stützkrümmer muss von mindestens drei Feuerwehrangehörigen gehalten werden.

  • Dies gilt auch, wenn bei Verwendung eines Stützkrümmers keine ausreichende Standsicherheit gegeben ist.

  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

 

Handhabung von Hohlstrahlrohren

Der Truppmann kuppelt das Hohlstrahlrohr an die C-Druckschlauchleitung und stellt vor der Wasserabgabe den erforderlichen Sprühwinkel und die befohlene Durch-flussmenge ein.

Hinweise zur Sicherheit:

  • Sicherheitsabstände im Löscheinsatz in elektrischen Anlagen beachten.

  • Der vorgehende Trupp muss mit der Bedienung und den Besonderheiten (Löschwasserverbrauch, Rückstoßgefahr, Wasserdampfbildung, etc.) des Hohlstrahlrohres vertraut sein.

  • Bei Verwendung eines Hohlstrahlrohres mit B-Kupplung soll ein Stützkrümmer verwendet oder ein dritter Feuerwehrangehöriger zur Unterstützung eingesetzt werden.

  • Angekuppelte Strahlrohre dürfen nicht im geöffneten Zustand abgelegt werden.

  • Herstellerangaben beachten.