6.5.1 Unterflurhydrant 

Trageweise von Standrohr und Unterflurhydrantenschlüssel Die Klauenmutter muss bis zum unteren Anschlag heruntergeschraubt sein.  

 

Zum Einsetzen des Standrohres wird der Deckel der Straßenkappe abgehoben.

Festsitzende Deckel werden durch Schläge mit dem Unterflurhydrantenschlüssel ge-lockert.

Das Standrohr wird nach Entfernen des Klauendeckels und Reinigung des Sitzes in den Unterflurhydranten eingesetzt und durch Rechtsdrehen mit dem Griff festgezo-gen. Muss das Standrohroberteil gedreht werden, darf das nur mit Rechtsdrehung geschehen.  

Ein Abgang am Standrohr wird geöffnet.  

Danach wird mit dem Unterflurhydrantenschlüssel der Hydrant geöffnet (bis zum Anschlag aufdrehen und anschließend eine halbe Umdrehung zurück!) und gespült.

Nach dem Schließen des Hydranten ist zur Belüftung und Entwässerung ein freier Druckabgang zu öffnen.

Bei einer Wasserentnahme aus Schachthydranten muss dieser zur Reinigung gründlich gespült werden, bevor das Standrohr aufgesetzt wird.

 

6.5.1 Unterflurhydrant 

Trageweise von Standrohr und Unterflurhydrantenschlüssel Die Klauenmutter muss bis zum unteren Anschlag heruntergeschraubt sein.  

 

Zum Einsetzen des Standrohres wird der Deckel der Straßenkappe abgehoben.

Festsitzende Deckel werden durch Schläge mit dem Unterflurhydrantenschlüssel ge-lockert.

Das Standrohr wird nach Entfernen des Klauendeckels und Reinigung des Sitzes in den Unterflurhydranten eingesetzt und durch Rechtsdrehen mit dem Griff festgezo-gen. Muss das Standrohroberteil gedreht werden, darf das nur mit Rechtsdrehung geschehen.  

Ein Abgang am Standrohr wird geöffnet.  

Danach wird mit dem Unterflurhydrantenschlüssel der Hydrant geöffnet (bis zum Anschlag aufdrehen und anschließend eine halbe Umdrehung zurück!) und gespült.

Nach dem Schließen des Hydranten ist zur Belüftung und Entwässerung ein freier Druckabgang zu öffnen.

Bei einer Wasserentnahme aus Schachthydranten muss dieser zur Reinigung gründlich gespült werden, bevor das Standrohr aufgesetzt wird.

 

6.5.1 Unterflurhydrant 

Trageweise von Standrohr und Unterflurhydrantenschlüssel Die Klauenmutter muss bis zum unteren Anschlag heruntergeschraubt sein.  

 

Zum Einsetzen des Standrohres wird der Deckel der Straßenkappe abgehoben.

Festsitzende Deckel werden durch Schläge mit dem Unterflurhydrantenschlüssel ge-lockert.

Das Standrohr wird nach Entfernen des Klauendeckels und Reinigung des Sitzes in den Unterflurhydranten eingesetzt und durch Rechtsdrehen mit dem Griff festgezo-gen. Muss das Standrohroberteil gedreht werden, darf das nur mit Rechtsdrehung geschehen.  

Ein Abgang am Standrohr wird geöffnet.  

Danach wird mit dem Unterflurhydrantenschlüssel der Hydrant geöffnet (bis zum Anschlag aufdrehen und anschließend eine halbe Umdrehung zurück!) und gespült.

Nach dem Schließen des Hydranten ist zur Belüftung und Entwässerung ein freier Druckabgang zu öffnen.

Bei einer Wasserentnahme aus Schachthydranten muss dieser zur Reinigung gründlich gespült werden, bevor das Standrohr aufgesetzt wird.